Grundschule Egestorf

Der Neubau der Grundschule nimmt sich die Typologie des Langhauses als Vorbild. Entstanden sind dabei vier miteinander Verbundene Gebäudvolumen, die von großzügigen Freiflächen umspielt werden. Die landschaftlich gestalteten Außenanlagen fügen sich mit ihrer weichen und von Vegetation geprägten Gestaltung in das Dorfbild ein. Der Pausenhof wurde mit Spiel- und Aufenthaltsbereichen sowie einem Bolzfeld und einer Streuobstwiese ausgestattet. Die Entwässerung der befestigten Flächene erfolgt dezentral über ein System aus Mulden sowie eier Rigole.

 

1. Preis im Hochbaulichen Gutachterverfahren 2015

 

Auftraggeber: Samtgemeinde Hanstedt

Architekt: Feldschnieders+Kister, Bremen

Fotos: Matthias Kläser